Fitnesstraining in Schlingen

Die besonders simplen Trainingsgerät bringen oftmals die größten Effekte. So auch beim VarioSling, ein Seilsystem, bei dem mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird und welches immer mehr Fans und Anwender findet.

Der VarioSling ist ein mobiles Fitnessstudio im Handtaschenformat. Beim VarioSling (auch TRX genannt) handelt es um Gurtbänder, die vielseitig eingesetzt werden können. Mit diesem Seilsystem lassen sich über 300 verschiedene Übungen absolvieren. Dazu zählen ganz klassische Bewegungen wie Liegestütze oder Ruderzüge, aber auch moderne Bauchmuskelübungen. Dabei wird nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Das Körpergewicht wird als Last genutzt und stellt den Widerstand für die Muskeln dar. Diese Seile sind drinnen wie beispielsweise in Wohnungen an Türrahmen oder draußen an Bäumen im Park zu befestigen. „Mit dem Schlingentraining kann der ganze Körper hinsichtlich Kraft, Koordination, Stabilität und Beweglichkeit effektiv trainiert werden“, erläutert Dr. Bernhard M. Zahn, Sportmediziner aus Berlin. Durch Veränderung des Körperneigungswinkel kann die Trainingsintensität individuell gesteuert werden und durch die Vielzahl der unterschiedlichen Trainingsübungen ist das Seilsystem für alle Sport- und Leistungsbereiche geeignet. Sowohl Profi- wie Hobby- oder Freizeitsportler können mit den Schlingen wirksam trainieren. Das Sportgerät ist beweglich. Dies stellt den Sportler vor die Herausforderung, den Körper während der Übungen im Gleichgewicht zu halten und auszupendeln. Dadurch werden sehr viele Muskelpartien beansprucht und zudem versteckte Muskelgruppen und selten in Anspruch genommene Bänder trainiert.

Muskelaufbau und Verletzungsprävention

Die Schlingen ermöglichen einen gezielten Kraft- und Muskelaufbau in Bein-, Rumpf- und Schulterbereich. Das Training mit diesem Gerät dient zudem der Stabilität und der Koordination. Damit ist VarioSling auch bestens zur Verletzungsprävention geeignet und beugt typischen Sportverletzungen wie Bänder- und Kreuzbandriss oder auch Rückenbeschwerden wirkungsvoll vor. Auch die Wirbelsäule ist Nutznießer der Schlingenübungen. Denn sie kann in allen Körperlagen und Positionen stabilisiert werden. Rückenschmerzen, die Volkskrankheit Nummer 1, können also dadurch effektiv vermieden werden. Auch in der Rehabilitation kann das Seilsystem zum Einsatz kommen. Bei dieser Vielseitigkeit und Effektivität ist es kein Wunder, dass viele Sportler dieses Trainingsgerät für sich entdeckt haben. Zu den überzeugten Anwendern zählen u.a. die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen und Männer, Profi-Boxerin Ina Menzer und die Europameisterinnen im Beachvolleyball, Sara Goller und Laura Ludwig.